Besuch im Ägyptischen Museum

20081024_158747416von Lena und Arthur M.

Am 24. Oktober waren 18 Kinder der Mittagsbetreuung im Ägyptischen Museum. Wir fuhren mit der S-Bahn zum Marienplatz und dann weiter mit der U-Bahn zum Odeonsplatz.

Danach sind wir zu Fuß zum Museum gegangen. Unser Führer hat uns dort begrüßt. Zuerst haben wir eine Karte von Ägypten angeschaut.

Warum entstand Ägypten genau hier? Weil dort das Nildelta ist.
Jedes Jahr tritt der Nil für drei Monate über das Ufer und überschwemmt kilometerweit das Land. Darüber freuen sich die Ägypter, denn dann haben sie fruchtbares Land und können Getreide anpflanzen.

Danach sind wir bei einem Grab stehen geblieben. Das war aber kein echtes Grab, sondern ein nachgebautes Grab in einem Glaskasten.
So konnte man sehen, was früher alles in einem ägyptischen Grab war.
Zum Beispiel: Krüge, Schüsseln, Teller und Besteck. Besonders lustig fanden wir, dass auch Brettspiele im Grab waren.

Wir haben sehr viel über ägyptische Götter gelernt und gesehen, dass die Pharaonen sich sehr oft mit einem Tierkopf dargestellt haben. Zum Beispiel: Schakal, Löwe, Adler, Falke. Zum Schluss haben wir alle eine Göttermaske gebastelt. Wir fanden es alle sehr schön und interessant.

Posted in Uncategorized.

Bitte melden Sie sich an um zu kommentieren.