Zweifache Filmpreis-Nominierung

„Kartoffelnasen“ ist ein sechsminütiger Realfilm über den neuen Mitschüler Karl, der gehänselt wird und Hilfe von einer guten Fee mit Zauberstab erhält. Im Trickfilm „Reise durch das All“ erlebt der junge Tim acht Minuten lang Abenteuer im Weltraum und merkt zum Schluss wie einzigartig unsere Erde ist.

Im Januar wird sich die Montessorischule beim Jugendfilmwettbewerb flimmern & rauschen zusammen mit rund hundert Mitbewerbern einer hochkarätigen Jury stellen. Bereits vorab wurden dreißig Filme zur öffentlichen Präsentation beim Jugendfilmfest ausgewählt, darunter beide der Montessorischule – „fast wie bei der Oscar-Nominierung“, freuten sich die jungen Filmemacher.

20090202_138594776

Beide Kurzfilme waren im Herbst bei einem Schulprojekt an der Montessorischule Clara Grunwald in Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum München entstanden. Das Besondere: Der gesamte Produktionsablauf, angefangen von der Idee über Drehbuch, Aufnahme, Schnitt bis hin zur fertigen DVD erfolgte mit den Kindern der Theatergruppe und der Mittagsbetreuung der Montessorischule. Günther Anfang und Simon Gerke vom Medienzentrum sowie die Lehrkräfte B. Friedlein und T. Kornherr leiteten die Sieben- bis Zehnjährigen zur Realisierung ihrer Filme an.

20090202_3983206_orig

20090202_8250172_orig

Posted in Uncategorized.

Bitte melden Sie sich an um zu kommentieren.