Musicalaufführung – Der kleine Tag (Münchner Merkur)

Unterschleißheim – Auf große Resonanz ist das Musical „Der kleine Tag“ gestoßen, das die Kinder der Unterschleißheimer Montessori-Schule „Clara Grunwald“ im Bürgersaal aufgeführt haben – zu Ehren der Kommune, die zehn Jahre Stadterhebung feiert.

20100723_652929056

Und damit so alt ist wie das Musical. Nicht nur die Eltern der Buben und Mädchen, auch zahlreiche weitere Gäste saßen im Publikum. Gemeinsam erlebten sie an zwei Abenden, wie der kleine Tag das Lichtreich, in dem er eigentlich lebt, verlässt und für einen Tag hinunter reist zur Erde.

Durchaus ernst und nachdenklich, aber immer hoffnungsfroh und kraftvoll erzählt das Musical aus der Feder von Wolfram Eicke, Hans Niehaus und Rolf Zuckowski die Geschichte des kleinen Tages und seiner Erlebnisse. Für Lisa Krause und Jakob Weinmüller eine große Herausforderung. Die beiden Zehnjährigen hatten das Casting zur Hauptrolle für sich entschieden und spielten an je einem Abend den kleinen Tag. Doch nicht nur sie hatten vor der Premiere mächtig Respekt, auch die 61 übrigen Buben und Mädchen der Schule fieberten dem großen Auftritt im Bürgersaal entgegen. Die „knisternde Spannung“ habe man in den Tagen vorher förmlich greifen können, sagte Schulleiterin Tina Kornherr.

Sie hatte, gemeinsam mit Lehrerin Barbara Friedlein, seit Herbst mit den Kindern für das Musical geprobt, ein Mal pro Woche für eine Dreiviertelstunde. Da an der Montessori-Schule die Theater-Gruppe fest zum Unterrichtsplan gehört, konnten die kleinen Schauspieler auf einiges Wissen zurückgreifen, hatten bereits Erfahrung mit Mimik-Übungen, Sprechtraining und Text-Lernen. Das Schwierigste für die Kinder sei gewesen, die Einsätze zum Playback nicht zu verpassen, sagte Kornherr. Überraschenderweise habe aber jedes Kind seine eigene Methode entwickelt, um klar zu kommen. Einige hätten mitgezählt, andere sich an der Musik orientiert.

Die musikalische Leitung hatte Karin Schlagintweit übernommen, eine Freundin von Tina Kornherr und Leiterin einer Musikschule. Sie mobilisierte ihre musikalische Familie,

Kornherr fand in der ihren ebenfalls musikalischen Familie Talente und schließlich stellte Rudolf Berg, Direktor des Carl-Orff-Gymnasiums Unterschleißheim, einige Musik-Begeisterte seiner Schule für drei Tage frei. So war das Orchester schnell komplett. Musiker und Schauspieler freuen sich über den Anklang, den ihre Arbeit offensichtlich gefunden hat. Wie Schulleiterin Kornherr sagt, habe sie sogar aus München begeisterte Mails bekommen.

Wer das Musical „Der kleine Tag“ noch einmal sehen möchte, hat dazu Gelegenheit am Samstag, 24. Juli. In einer gekürzten, 40-minütigen Fassung zeigen es die Akteure ab 14.30 Uhr auf einer überdachten Bühne auf dem Rathausplatz. Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung findet im Rahmen des Stadtfestes statt. ilsabe weinfurtner

(Münchner Merkur 23.07.2010)

Posted in Uncategorized.

Bitte melden Sie sich an um zu kommentieren.