Osterlauf SV Lohhof

20140501_264228849

Mehr als 30 Kinder unserer Schule haben auch heuer beim Osterlauf des SV Lohhof mitgemacht – alle in den unübersehbaren „Monte“-T-Shirts, so dass sie für ihre Fans auch leicht zu erkennen waren. Besonders stark vertreten war erneut die Amethyst-Klasse mit 14 Mädchen und Buben – das bedeutete den dritten Platz im Schulwettbewerb! Dafür gab es vom Sponsor des Osterlaufs einen Klassenkassenzuschuss von 125 Euro. Platz vier belegte die Saphirklasse mit neun Läufern, und sie wurde mit 100 Euro belohnt. Übrigens haben auch einige Eltern die Herausforderung angenommen und sind bei den Erwachsenen an den Start gegangen.

Vor einigen Herausforderungen steht momentan auch unsere Schule. Denn sie wächst beständig weiter. Nach dem „Tag der offenen Tür“ im Januar gingen wieder viele Anmeldungen ein, neue Pädagogen werden gebraucht und ebenso noch mehr Räume. Momentan werden verschiedene Optionen geprüft, um der drohenden Platznot vorzubeugen und auch weiter alle nötigen Fachräume stellen zu können.

Schon jetzt werden in unserer Schule fast 100 Erst- bis Siebtklässler in jahrgangsgemischten Klassen unterrichtet, und die Zahl wird erneut steigen. Im nächsten Schuljahr wird es erstmals eine 8. Klasse geben – der Ausbau bis zur 10. Klasse läuft.  Auch künftig sollen alle Schüler in überschaubaren Klassen nach ihrer individuellen Leistungsfähigkeit gefördert werden, so dass alle Schulabschlüsse möglich sind, wie Schulleiterin Tina Kornherr betont.

Ein großes Anliegen ist ihr und dem ganzen Team aber auch weiter die Stärkung der Sozialkompetenz, die mit verschiedenen Projekten gezielt gefördert wird. All das trägt zum positiven Klima bei, das auch die Eltern besonders schätzen. „Mein Sohn hat hier den Spaß am Lernen wiedergefunden“, freut sich eine Mutter. Eine andere berichtet von den regelmäßigen Hospitationen in der Klasse ihrer Tochter, bei denen sie sich immer wieder selbst ein Bild vom Unterricht macht. „Ich bin jedes Mal ganz beeindruckt von der Ruhe und der konzentrierten Arbeitsatmosphäre unter der Anleitung von zwei Pädagoginnen“, erzählt sie.

Posted in Uncategorized.