Neue Streitschlichter 2018

Am 15. Mai 2018 bekamen in diesem Schuljahr die neuen Streitschlichter vor versammelter Schulgemeinschaft feierlich ihre Urkunden überreicht.

Die acht Schüler der 3. und 4. Klasse trafen sich an sechs Nachmittagen um die vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation zu erlernen. Sie befassten sich spielerisch mit den Themen Gefühle und Bedürfnisse, dem Unterschied von Beobachten und Bewerten und einer förderlichen Sprache (Giraffensprache), bspw. wie man Bitten klar und verständlich formuliert.
Die Schüler lernten, auf ihre eigenen Gefühle und Bedürfnisse sowie auf die von anderen zu achten  und dadurch zu einem besseren Verständnis füreinander zu gelangen. Sie versuchen in Konfliktsituationen Lösungen zu finden, mit denen beide Seiten zufrieden sind.
An Beispielen übten sie, wie man als Streitschlichter das Gespräch führt.
Am Ende der Ausbildung zeigten die 8 Schüler in einer theoretischen und praktischen Prüfung, wie gut sie das Gelernte umsetzen können.
(Monika Schlett)

 

„Ich  bin Streitschlichter geworden, weil ich anderen Schülern dabei helfen will, ihren Streit zu lösen.“ (Gina)

„Als Streitschlichter will ich alle ernst nehmen.“ (Julie)

„Mir ist wichtig, dass wir uns Zeit nehmen, damit ein Streit geklärt wird.“ (Maya)

„Als Streitschlichter will ich unparteiisch sein.“ (Lani)

„Als Streitschlichter ist mir Gerechtigkeit besonders wichtig.“ (Stella)

„Als Streitschlichter will ich verschwiegen sein.“ (Amy)

„Als Streitschlichter ist mir Ehrlichkeit besonders wichtig.“ (Moritz)

„Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich möchte, dass Konflikte an unserer Schule friedlich gelöst werden und es so weniger Streit gibt.“ (Marek)

Posted in Uncategorized.

Bitte loggen Sie sich ein, damit Sie einen Kommentar hinterlassen können.